Medizinische Hilfe für Madagaskar e. V.
Medizinische Hilfe für Madagaskar e. V. 

Über unsere Arbeit

Seit 2006 führen wir medizinische Hilfseinsätze auf Madagaskar durch. Wir sind eine Gruppe von Ärzten und Schwestern/Pflegern in unterschiedlicher Zusammensetzung.


Eine Kerntruppe, bestehend aus Dr. med. Gie Meyer - Vanderhult (Plastische Chirurgin), Susanne Glasner (Anästhesistin) und Volker Galle (Anästhesist), ist für die Organisation und Durchführung der jeweiligen Einsätze zuständig und verantwortlich.  Zusätzlich werden, je nach Bedarf, Orthopäden, Kinderchirurgen, Dermatologen usw. mitgenommen.  Ein Einsatzteam besteht in der Regel aus 8 Teilnehmern:

2-3 Chirurgen/Orthopäden, 2-3 Anästhesisten,  1 OP-Schwester/-Pfleger und 1 Orthopädietechniker.


Wir führen im Jahr 1-2 Einsätze durch. Ein Einsatz dauert ca. 14 Tage und es werden 110 -140, teilweise aufwändige und schwierige Operationen durchgeführt. Ca. 80% unserer Patienten sind Kinder im Alter von 6 Monaten bis zu 10 Jahren. Der weitaus größte Teil unserer Tätigkeit besteht aus Wiederherstellungs-Operationen nach Verbrennungen,  (Lösung von Kontrakturen, Plastische Hauttransplantationen),  Schließen von Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten,  Klumpfußoperationen  und Korrektur von anderen Missbildungen.


Auf Madagaskar sind wir an zwei Standorten tätig:

In der Hauptstadt Antananarivo, am Salfa Lutheran Hospital Ambohibao; im Süden von Madagaskar bei Tolagnaro (früher Fort Dauphin) im Salfa Hospital von Manambaro.


In der Hauptstadt werden wir von einer deutschen Hebamme, Frau Tanja Hock und ihrer Hilfsorganisation „Mobile Hilfe für Madagaskar“ unterstützt.  Ohne die Hilfe von Frau Hock und ihrem Team könnten wir nur halb so effektiv arbeiten.  Die Patienten werden durch Radio, Zeitungen und Aushängen in den Missions-Stationen über unsere Ankunft informiert.  Frau Hock und ihr einheimisches Team treffen die Vorauswahl der Patienten, stellen einen OP-Plan auf und holen uns vom Flughafen ab (- in der Regel kommen wir dort mit 16-18 Aluminiumkisten, gefüllt mit medizinischem Equipment,  mitten in der Nacht an). Sie organisieren den Transport der Patienten, fungieren als Dolmetscher und sind maßgeblich an der Nachsorge der Patienten beteiligt.


Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und informieren Sie sich näher zu unserer Arbeit.

Hier finden Sie uns:

Medizinische Hilfe für Madagaskar e. V.

Karl Griese
Lokstedter Steindamm 49
22529 Hamburg

Telefon: +49 40 56195801

Fax: +49 40 56195800

email: info@medizinische-hilfe-madagaskar.de

Spendenkonto:

IBAN:

DE 73 200 505 50 1299 133783

BIC: HASP DE HH XXX

 

Aktuelles

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Medizinische Hilfe für Madagaskar

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.